Aktuell Kultur

Herbstliche Musiktage: Glück in allen Variationen

BAD URACH. Was wohl Bach gesagt hätte, hätte er seine Goldberg-Variationen in der Festhalle gehört? In einer unerhörten Fassung für drei Saxofone. Nicht transkribiert, sondern Note für Note von der Original-Partitur in Klänge umgesetzt. Unerhört virtuos, ähnlich frei und radikal interpretiert, wie es Glenn Gould gemacht hat. Hätte er gehört, wie die drei Herren von »Sax Allemande« die Töne durch den Raum flattern ließen, er hätte wohl gelächelt. Glückselig.

Markus Maier (Bartionensaxofon), Frank Schüssler (Sopransaxofon) und Stefan Mishula (Altsaxofon) bilden »Sax Allemande«. Das Tri
Markus Maier (Bartionensaxofon), Frank Schüssler (Sopransaxofon) und Stefan Mishula (Altsaxofon) bilden »Sax Allemande«. Das Trio spielte bei der Eröffnung der Herbstlichen Musiktage in der Festhalle Bachs Goldberg-Variationen. Foto: Andreas Fink
Markus Maier (Bartionensaxofon), Frank Schüssler (Sopransaxofon) und Stefan Mishula (Altsaxofon) bilden »Sax Allemande«. Das Trio spielte bei der Eröffnung der Herbstlichen Musiktage in der Festhalle Bachs Goldberg-Variationen.
Foto: Andreas Fink

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen