Logo
Aktuell Prädikat

Grabenstetten ist jetzt auch auf Ortsschild als »Gesunde Gemeinde« zu erkennen

Grabenstetten darf sich jetzt offiziell »Gesunde Gemeinde« nennen. Im Bild Landrat Thomas Reumann (links), Bürgermeister Roland
Grabenstetten darf sich jetzt offiziell »Gesunde Gemeinde« nennen. Im Bild Landrat Thomas Reumann (links), Bürgermeister Roland Deh und Heike Korsig vom Kreisgesundheitsamt. FOTO: LANDRATSAMT
Grabenstetten darf sich jetzt offiziell »Gesunde Gemeinde« nennen. Im Bild Landrat Thomas Reumann (links), Bürgermeister Roland Deh und Heike Korsig vom Kreisgesundheitsamt. FOTO: LANDRATSAMT

GRABENSTETTEN. Bei der Kommunalen Gesundheitskonferenz (KGK) im Landkreis Reutlingen wurde die Gemeinde Grabenstetten als achte Gemeinde zur »Gesunden Gemeinde« ausgezeichnet. Das Alb-Dorf hat das Motto »Gesundes Miteinander« zum Leitmotiv im Rahmen des Zertifizierungsprozesses erhoben.

Aufgrund der aktuellen Coronasituation lief die feierliche Übergabe des Gesunde-Gemeinde-Ortsschildes im Landratsamt mit Landrat Thomas Reumann und Bürgermeister Roland Deh im kleinen Kreis. Reumann zeigte sich beeindruckt vom erfolgreichen Zertifizierungsprozess Grabenstettens: »Ich freue mich über das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger und ihren Einsatz für die Gesunde Gemeinde Grabenstetten.«

Bürgermeister Roland Deh nahm das markante Ortsschild entgegen und berichtete, dass der Arbeitskreis trotz der Einschränkungen im laufenden Jahr sehr aktiv gewesen sei. Man wolle im kommenden Jahr voller Elan und Kraft weitermachen, wenn es die Coronalage zulasse.

Eine siebenköpfige Jury unter der Leitung von Landrat Thomas Reumann hatte sich in der Gemeinde von den gesundheitlichen Strukturen und Angeboten vor Ort überzeugt und mit dem Arbeitskreis ausgetauscht. Die Jury erkannte ein großes Potenzial in Grabenstetten und lobte dabei vor allem die außergewöhnliche Gemeinschaft und das soziale Miteinander der Bürgerinnen und Bürger. Auch die gesundheitliche Versorgung sei in Grabenstetten gesichert. (lra)