Aktuell Verkehr

Gemeinde Wannweil gräbt Graben gegen Autos

WANNWEIL. Die probeweise Sperrung der Gustav-Werner-Straße für den Durchgangsverkehr sorgt in Wannweil für unerwarteten Wirbel. Nachdem Mitarbeiter der Gemeinde vor fast genau einer Woche unter anderem zwei Kunststoff-Poller auf Höhe des Reiterhofes im Straßenasphalt festgeschraubt hatten, fuhren offensichtlich viele Autofahrer an der Sperrung einfach vorbei, indem sie durch den angrenzenden Getreideacker brausten. Nach einigen Tagen war so etwas wie ein Feldweg entstanden mit deutlichen Furchen im Boden.

Claudia Bensaif demonstriert, dass die Sperr-Poller ganz leicht zur Seite zu biegen sind. Direkt hinter ihr ist der frisch ausge
Claudia Bensaif demonstriert, dass die Sperr-Poller ganz leicht zur Seite zu biegen sind. Direkt hinter ihr ist der frisch ausgehobene Graben zu sehen. Damit will die Gemeinde Wannweil die Autofahrer davon abhalten, weiter durch den Acker und an den biegsamen Kunststoff-Sperren vorbei zu fahren. FOTO: RITTGEROTH
Claudia Bensaif demonstriert, dass die Sperr-Poller ganz leicht zur Seite zu biegen sind. Direkt hinter ihr ist der frisch ausgehobene Graben zu sehen. Damit will die Gemeinde Wannweil die Autofahrer davon abhalten, weiter durch den Acker und an den biegsamen Kunststoff-Sperren vorbei zu fahren. FOTO: RITTGEROTH

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen