Aktuell Soziales

Gemüse satt, Joghurt knapp

METZINGEN. Es ist nicht schön, dass es sie geben muss, aber schön, dass es sie gibt: die Tafelläden. Sie versorgen Menschen, die am Existenzminimum leben, mit dem Notwendigsten, zu einem Bruchteil des üblichen Verkaufspreises. Vorausgesetzt, die Tafeln haben selbst genug Waren. Im acht Jahre alten Metzinger Ableger im Milchhäusle ist es seit einiger Zeit vor allem bei Milchprodukten eng geworden. »Discounter kalkulieren knapper und geben kurz vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums Rabatte von 30 bis 50 Prozent. Dadurch bleibt kaum Überschussware mehr«, erklärt Hans-Dieter Schwarzmann, der das seit Jahren rund 65 Frauen und Männer starke Tafelteam leitet.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen