Aktuell Retter

Feuerwehren proben in Riederich den Ernstfall

RIEDERICH. In diesem Jahr war es für die Ehrenamtlichen der freiwilligen Feuerwehr in Riederich bisher die größte Übung. Geprobt wurde am Samstagnachmittag am Hochhaus in der Mühlstraße der Ernstfall, bei dem gleich zwei Feuerwehrdrehleitern zum Einsatz kommen sollten, um mehrere Personen aus dem dritten und fünften Stock über den Balkon zu retten. »Eine Leiter kommt aus Metzingen, die andere aus Reutlingen«, erklärt Feuerwehrkommandant Harald Hacker vor Ort. Einsatzleiter war am Samstag Hackers Vize, Jochen Wurster, der insgesamt 55 Rettungskräfte, darunter auch die Feuerwehren aus Metzingen und Reutlingen sowie das DRK, Ortsverband Metzingen, koordinierte und leitete.

Nein, gebrannt hat es am Hochhaus in der Mühlstraße in Riederich nicht: Die hiesige Feuerwehr probte mit Einheiten aus Reutlinge
Nein, gebrannt hat es am Hochhaus in der Mühlstraße in Riederich nicht: Die hiesige Feuerwehr probte mit Einheiten aus Reutlingen und Metzingen den Ernstfall. Foto: Patricia Kozjek
Nein, gebrannt hat es am Hochhaus in der Mühlstraße in Riederich nicht: Die hiesige Feuerwehr probte mit Einheiten aus Reutlingen und Metzingen den Ernstfall.
Foto: Patricia Kozjek

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen