Aktuell Neckar/Erms

Es bleibt bei rechts vor links

DETTINGEN. Das Regierungspräsidium hat ein Machtwort gesprochen: Der Beschluss des Dettinger Gemeinderats, in der unteren Buchhalde Tempo 40 mit Vorfahrtsregelung für die Richard-Wagner-Straße einzuführen, darf so nicht umgesetzt werden. Die Regelung entspreche keiner rechtlichen Bestimmungen und sei deshalb unzulässig, wie das RP Tübingen der Gemeinde mitteilt. In der unteren Buchhalde in Dettingen bleibt es deshalb bei Tempo 30 mit der umstrittenen Rechts-vor-links-Regelung. »Damit beurteilt das Regierungspräsidium die rechtliche Lage wie die Verwaltung«, sagte am Freitag Bürgermeister Michael Hillert gegenüber der Presse. Er hofft, dass jetzt Ruhe im Ort einkehrt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen