Aktuell Neckar/Erms

Ein Leben für die Kinder

WALDDORFHÄSLACH. In diesem Jahr feiert die Reutlinger Bruderhaus Diakonie den 200. Geburtstag ihres Gründervaters Gustav Werner. Die Wurzeln seines Lebenswerks liegen allerdings nicht in der Großstadt unter der Achalm, sondern in dem kleinen Ort Walddorf am Rande des Schönbuchs. Hier in der Pfarrstelle, zu der damals auch die Orte Häslach, Rübgarten und Gniebel zählten, war Gustav Werner von 1834 bis 1840 Vikar. In dieser Zeit gründete er seine erste »Kinderrettungsanstalt«, ein von christlicher Nächstenliebe geprägtes Waisenhaus.

Hochzeitsfoto von anno 1841 in Mägerkingen: Gustav Werner mit seiner Frau Albertine, geborene Zwißler. Im Hintergrund die Hausge
Hochzeitsfoto von anno 1841 in Mägerkingen: Gustav Werner mit seiner Frau Albertine, geborene Zwißler. Im Hintergrund die Hausgenossin Amalie Wagemann. FOTO: BRUDERHAUS
Hochzeitsfoto von anno 1841 in Mägerkingen: Gustav Werner mit seiner Frau Albertine, geborene Zwißler. Im Hintergrund die Hausgenossin Amalie Wagemann. FOTO: BRUDERHAUS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen