Aktuell Soziales

Ein ganz besonderes Gebäude

BAD URACH. Es ist nicht irgendeine Festhalle, sondern ein ganz besonderes Gebäude. Ein Bauwerk, das vor 104 Jahren - das gute Stück wurde im November 1913 eingeweiht - seiner Zeit voraus war. Bauten andere Architekten damals im neoromantischen Stil, plante der Uracher Stadtbaumeister Albert Vatter (1857 bis 1933) ein Gebäude im Jugendstil. Zum Einsatz kamen damals hochmoderne Bautechniken wie der neue »Eisenbeton«.

Foto: Andreas Fink
Foto: Andreas Fink

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen