Aktuell Neckar/Erms

Die Erms wird ein Stück natürlicher

METZINGEN/TÜBINGEN. Am 16. Oktober beginnen in Metzingen die rund 80 000 Euro teuren Bauarbeiten zum Umbau des Erms-Absturzes in der Mühlwiesenstraße in eine für Fische überwindbare »Raue Rampe«. Möglich wird dies durch den Schulterschluss zwischen der Stadt Metzingen und dem Regierungspräsidium Tübingen. Gestern wurden dafür die vorhandenen Ufergehölze im Baufeld entfernt - notwendige Vorarbeiten, die von den Mitarbeitern des Gewässerpflegetrupps im Referat Gewässer Neckar-Bodensee des Regierungspräsidiums Tübingen übernommen werden.

Aus dem Erms-Absturz in der Metzinger Mühlwiesenstraße soll eine für Fische überwindbare »Raue Rampe« werden. Die St
Aus dem Erms-Absturz in der Metzinger Mühlwiesenstraße soll eine für Fische überwindbare »Raue Rampe« werden. Die Stadt baut in diesem Zug die Straße zurück, um die steile Uferböschung abzuflachen. GEA-FOTO: STRÖHLE
Aus dem Erms-Absturz in der Metzinger Mühlwiesenstraße soll eine für Fische überwindbare »Raue Rampe« werden. Die Stadt baut in diesem Zug die Straße zurück, um die steile Uferböschung abzuflachen. GEA-FOTO: STRÖHLE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen