Aktuell Feuer

Dachstuhlbrand in Glems: Haus nicht mehr bewohnbar

METZINGEN-GLEMS. Mittwoch, 21.50 Uhr, bei der Metzinger Feuerwehr geht Alarm ein. »Zimmerbrand im Gebiet Wasserwiesen in Glems«, heißt es von der Leitstelle aus zunächst. Noch während Kommandant Hartmut Holder zum Einsatzort rast, bekommt er von der Polizei weitere Infos: »Dachstuhlbrand!« Das Unheil wird größer, die Alarmstufe höher. Die Glemser Ortseinfahrt ist in Rauch gehüllt. Aus dem Dach eines dreigeschossigen Wohnhauses schlagen Flammen. Holder löst Großalarm für die Abteilungen Stadtmitte, Glems und Neuhausen aus. 65 Mann und Frau jagen in 10 Fahrzeugen mit Blaulicht und Martinshorn heran, zudem zwei Rettungswagen, ein Notarzt und mehrere Streifenwagen.

Ein Bagger hat die Rückfront abgebrochen, damit die Wehr löschen konnte.
Ein Bagger hat die Rückfront abgebrochen, damit die Wehr löschen konnte. Foto: Markus Pfisterer
Ein Bagger hat die Rückfront abgebrochen, damit die Wehr löschen konnte.
Foto: Markus Pfisterer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen