Aktuell Buchpremiere

Buchpremiere: Liebe im Dreißigjährigen Krieg

METZINGEN/GRAFENBERG. Vom belletristischen Sachbuch zum Roman. Dieses Mal erzählt sie zwar eine fiktive Geschichte, die aber nicht minder auf fundiertem historischen Boden steht. »Die Tochter von Rosengarten« spielt im Dreißigjährigen Krieg und umfasst die Zeitspanne von 1634 bis 1648 in Württemberg. Ein Kapitel führt den Leser auch nach Nürtingen, Metzingen oder Pfullingen. Eine Zeit des Zerfalls, eine Zeit, in der die Welt auf dem Kopf stand. Von Gudrun Maria Krickl aus Grafenberg genau recherchiert, wie sie es schon mit ihren vorausgegangenen Werken getan hat, die mehr sachbuchorientiert waren.

Geschichte hat es Gudrun Maria Krickl angetan. Die will sie lebendig erzählen und sich dennoch streng an historischen Tatsachen
Geschichte hat es Gudrun Maria Krickl angetan. Die will sie lebendig erzählen und sich dennoch streng an historischen Tatsachen orientieren. Wie in ihrem Roman »Die Tochter von Rosengarten«. Foto: Andreas Fink
Geschichte hat es Gudrun Maria Krickl angetan. Die will sie lebendig erzählen und sich dennoch streng an historischen Tatsachen orientieren. Wie in ihrem Roman »Die Tochter von Rosengarten«.
Foto: Andreas Fink

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen