Aktuell Kultur

Wie Hafis von Altenburg nach Schiras kam

Der persische Dichter Hafis verzauberte einst Goethe, nun inspirierte er mit Günther Uecker einen der wichtigsten Gegenwartskünstler. Und zwar zu einem Grafik-Zyklus, mit dem der 86-Jährige eine verblüffende Wende hinlegt. Eine Reutlinger Siebdruckfirma ließ Ueckers duftige Visionen Realität werden. Und am Ende reisten die himmlisch-heiteren Blätter zusammen mit Uecker und Siebdrucker Sebastian Wendel in Hafis’ Heimat, nach Schiras im Iran

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen