Aktuell Kultur

Wie Bach zum Tango kommt

WIMSEN. 300 Jahre und rund zwanzigtausend Kilometer trennen die Komponisten Johann Sebastian Bach und Astor Piazzolla. Bei einem vom GEA veranstalteten Konzert am 18. September in der Wimsener Mühle treffen die beiden genialen Musiker aufeinander in den Klängen von Marcus Hagemanns Cello und dem Bandoneon von Bettina Hartl. Im Gespräch mit GEA-Redakteur Armin Knauer erklärt Marcus Hagemann, warum diese Begegnung den Blick auf beide Komponisten schärft.

Cellist Marcus Hagemann (unten links) erklärt, warum Johann Sebastian Bach (oben) und Astor Piazzolla (unten rechts) so gut zusa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen