Logo
Aktuell Musik

Württembergische Philharmonie Reutlingen für »Innovatives Orchester« nominiert

Die WPR ist nominiert. Foto: Reiner Pfisterer
Die WPR ist nominiert.
Foto: Reiner Pfisterer

BERLIN/REUTLINGEN. Die Württembergische Philharmonie Reutlingen ist auf der Shortlist für den von der Deutschen Orchester-Stiftung ausgelobten Preis »Innovatives Orchester 2021«. Damit hat das Orchester die Chance, den Preis nach 2019 zum zweiten Mal zu gewinnen. Nominiert ist es für »Sinfonie und Tastenzauber«, ein Musikvermittlungsprojekt für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche, das vom WPR-Musikvermittler Oliver Hauser zusammen mit dem Kinderkonzertmoderator Marko Simsa anlässlich des Beethoven-Jubiläums konzipiert wurde. Unter Mitwirkung einer Deaf-Performerin und zwei Gebärdendolmetscherinnen konnten die Kinder in die Musik und das Leben Beethovens eintauchen, aber auch durch Nähe und Anfassen Instrumente eines Sinfonieorchesters erleben und ausprobieren. Der Preis ist mit 25 000 Euro dotiert. Der Preisträger wird am 2. Dezember bekanntgegeben. (eg)