Aktuell Kultur

Vorlesen kann gefährlich sein

REUTLINGEN. Es ist gelungen: Die Verfilmung von Cornelia Funkes weltweit erfolgreichem Roman »Tintenherz« verbindet Stars, Fantasy, Action und fabelhafte Effekte zu einem spannenden Kinoerlebnis. Zwar mussten die Filmemacher auf dem Weg vom 566 Seiten dicken Buch hin zu weniger als zwei Stunden Kino viele herrliche Details über Bord werfen, doch insgesamt fängt »Tintenherz« auch auf der Leinwand das Abenteuer und die Kreativität des Bestsellers ein: ein Geburtstagsgeschenk für Funke, die die Entwicklung des Filmes als Mitproduzentin selbst in die Hand genommen hat und einen Tag vor dem Kinostart 50 Jahre alt wurde.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen