Aktuell Kultur

Tanz auf dem Trommelfell

STUTTGART. Es ist eine Szene, die man nicht so schnell vergisst. Zwei Männer, nur mit einem Lendenwickel angetan, klettern auf einen mit Lampions geschmückten Wagen, auf dem eine riesige Taiko, eine japanische Fasstrommel steht. Sie bringen sich in Positur, sie spannen ihre Muskeln, und dann trommeln sie sich mit riesigen Stöcken die Seele aus dem Leib.

Vorne ein Kodo-Musiker an einer leichten Trommel koreanischer Herkunft (»Oke-daiko«), dahinter ein Spieler an einer
Vorne ein Kodo-Musiker an einer leichten Trommel koreanischer Herkunft (»Oke-daiko«), dahinter ein Spieler an einer massiven Fasstrommel (»Miya-daiko«). GEA-FOTO: KNAUER
Vorne ein Kodo-Musiker an einer leichten Trommel koreanischer Herkunft (»Oke-daiko«), dahinter ein Spieler an einer massiven Fasstrommel (»Miya-daiko«). GEA-FOTO: KNAUER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen