Aktuell Kultur

Saitenstürme

REUTLINGEN-SONDELFINGEN. Flamenco, das ist Aufbrausen und Sentimentalität, ist stampfende Rhythmik und zärtliches Locken und alles in einem. Virtuos verdichtet auf sechs Saiten bot das in der Sondelfinger Stephanuskirche am Mittwochabend der Gitarrist Antonio de Cádiz. Im voll besetzten Saal faszinierte der in Deutschland lebende Spanier mit einer fulminanten Verbindung von technischer Perfektion und Emotionalität. Hell auflodernde Schlagakkorde gaben den Stücken Struktur, dazwischen entwickelten furiose Läufe energischen Freiheitsdrang. In Schwindel erregender Geschwindigkeit huschten die Finger übers Griffbrett und luden die Tonketten mit drängender Energie auf.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen