Aktuell Kultur

Ran an die Tasten!

LUDWIGSBURG. Ein Pianist: okay. Zwei: auch gut. Die Schlossfestspiele fuhren für das Konzert am Freitag im Forum gleich acht auf! Die Pointe: Keiner tritt allein an. Bis am Ende acht Pianisten an acht Flügeln ein gewaltiges Klavier-atorium bilden: Tamara Stefanovich, Florian Wiek, Christopher Hinterhuber, Roland Krüger, Andreas Grau, Götz Schumacher, Ferzan Önder und Mihaela Ursuleasa. 16 Hände an 700 Tasten lassen das Vorspiel zu Wagners »Meistersingern« dröhnend rauschen. Aber erst in Verdis »Die Macht des Schicksals« wird die Palette von zartem Säuseln bis zu schmetternden Fanfaren richtig ausgereizt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen