Aktuell Tanz

Psychose war Trumpf

STUTTGART. »Sämtliche Akteure auf der Bühne werden diese danach wieder lebend verlassen«, diese ungewöhnliche Ansage hielten die Verantwortlichen für nötig beim 17. Solotanztheater-Festival im Stuttgarter Treffpunkt Rotebühlplatz. Psychose war Trumpf bei den diesjährigen Teilnehmern, viele der Körper wanden sich in Obsessionen, Wahnvorstellungen oder katatonischen Krämpfen.

Auch wenn Sara Angius auf dem Szenenfoto etwas verkrampft aussieht, war ihre Choreografie »Star-Watchers« fließend und poetisch
Auch wenn Sara Angius auf dem Szenenfoto etwas verkrampft aussieht, war ihre Choreografie »Star-Watchers« fließend und poetisch und wurde beim Solotanztheater-Festival mit dem dritten Preis bedacht.FOTO: JO GRABOWSKI
Auch wenn Sara Angius auf dem Szenenfoto etwas verkrampft aussieht, war ihre Choreografie »Star-Watchers« fließend und poetisch und wurde beim Solotanztheater-Festival mit dem dritten Preis bedacht.FOTO: JO GRABOWSKI

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen