Aktuell Kultur

Musiker und Pädagoge

REUTLINGEN. Mit Günther Merkle ist vergangene Woche ein langjähriges Mitglied der Württembergischen Philharmonie im Alter von 64 Jahren überraschend gestorben. Der Hornist war erst in dieser Saison in den Ruhestand verabschiedet worden. Er leitete auch das Reutlinger Blechbläserensemble, mit dem er sein letztes Konzert an Pfingsten in Gruorn spielte. Günther Merkle war bis zuletzt Lehrer für Waldhorn, unter anderem an der Musikschule Reutlingen, der Musikschule Eningen und beim Musikverein Walddorfhäslach. Zu seinen vielfältigen musikalischen Tätigkeiten gehörten auch regelmäßige Engagements als Dozent für Horn bei den »Wiesmusik«-Kammermusikkursen in Wies im Allgäu. Günther Merkle wurde am 30. März 1945 in Freudenstadt geboren und ist in Stuttgart aufgewachsen. Sein musikalisches Handwerk erlernte er an der Folkwang-Hochschule in Essen. Zu seinen Lehrern gehörte unter anderem Hermann Baumann. Seine ersten Engagements als Orchestermusiker hatte Günther Merkle in Hof und Konstanz. Zur Württembergischen Philharmonie kam er im Jahr 1976. Er war beim Reutlinger Orchester lange Zeit als Solohornist und im Betriebsrat tätig. Außerdem engagierte er sich für die Kirchenmusik. Die Trauerfeier ist heute, Montag, um 13 Uhr auf dem Friedhof Römerschanze. (akr)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen