Aktuell Kultur

Memento mori

REUTLINGEN-DEGERSCHLACHT. Wie andere Grafiker und bildende Künstler auch hat sich Helmut Anton Zirkelbach 2008 für eine Gemeinschaftsausstellung im Maschenmuseum in Albstadt-Tailfingen mit dem Thema Textilherstellung beschäftigt. Herausgekommen ist eine dreizehnteilige Bilderfolge: der »Tailfinger Totentanz«. Abgesang auf die einst so bedeutungsvolle Textilindustrie auf der Schwäbischen Alb und zugleich ein Memento gegen das Todes- und Endlichkeitsvergessen.

Helmut Anton Zirkelbachs Blatt »La danse macabre« entstand im Zuge seines »Totentanz«-Zyklus und war auch in der Galerie Thron z

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen