Aktuell Kultur

Jazzopen: Gebrochenes Englisch

STUTTGART. Düster, dunkel, bewegend - so war Marianne Faithfulls Auftritt bei den Jazzopen in der Neuen Messe. Erst schleppend, dann Fahrt aufnehmend und am Schluss fast versöhnlich mit sich und der Welt - das einstmals glamouröse Beat-Starlet beschrieb seinen Weg zur charismatischen Chansonnière mit einer Auswahl von Stücken, die weit in die 60er-Jahre zurückreichten. »As Tears Go By« musste sein - Keith Richards und Mick Jagger hatten es ihr auf den Leib geschrieben; »Sister Morphine«, ebenfalls autobiografisch, lag ihr besser.

Bei den Jazzopen in Stuttgart begeistert gefeiert: Marianne Faithfull.
FOTO: CO

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen