Aktuell Kultur

Irgendwo im Nirgendwo

TÜBINGEN. »Der Rest ist Schweigen«, ächzt Hamlet, ehe ihn das Gift der präparierten Klinge dahinrafft. Ein Satz, der sich auch ins Bewusstsein schleicht, wenn man den Bildern von Tim Eitel gegenübersteht, die von heute an in der Tübinger Kunsthalle ausgestellt sind. Personen und Alltagsversatzstücke auf mal winzig kleinen, dann wieder riesigen Leinwänden - und aus allem spricht eine wattegedämpfte Geräuschlosigkeit.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen