Aktuell Kultur

»Ich wollte da Seele reinbringen«

REUTLINGEN. »Oh my love Jesus« - das klingt bei Janosch Moldau voller Verlangen und zugleich voller Zuversicht. »There is a God«, versichert er in dem Song »Deepest Sins Of My Heart« und schwärmt: »Your love is sweet and intense«. Glaube, Liebe, Hoffnung - das sind seine Themen. Wenn er öffentlich auftritt, stülpt er sich eine Langhaarperücke über, und auf einem Booklet-Foto seines jüngsten Albums trägt er Büstenhalter zur Gitarre. Er verkleidet sich gerne als Frau. »Die weibliche Komponente ist mir wichtig«, sagt er. Die beinhalte einen sensibleren Blick auf die Welt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen