Aktuell Kultur

Eine Kindheit in Irland

NEW YORK. Millionen Menschen waren von Frank McCourts Erinnerungen an seine bitterarme Kindheit in Irland tief gerührt. Sein 1996 erschienenes Buch »Die Asche meiner Mutter« stand jahrelang auf den Bestsellerlisten, wurde in 40 Sprachen übersetzt und hat sich inzwischen mehr als sechs Millionen Mal verkauft. 1997 erhielt er den Pulitzer-Preis. Am Sonntag ist McCourt mit 78 Jahren in New York an einer besonders bösartigen Art von Hautkrebs gestorben.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen