Aktuell Kultur

Dirigent Thielemann verlässt München im Streit

MÜNCHEN. Dirigent Christian Thielemann kehrt den Münchner Philharmonikern den Rücken, weil die Stadt seine Kompetenzen einschränken wollte. Thielemann werde seinen im Sommer 2011 auslaufenden Vertrag als Generalmusikdirektor nicht verlängern, teilte Kulturreferent Hans Georg Küppers am Mittwoch mit. Der Dirigent sagte, er wäre gerne in München geblieben. Thielemann war 2004 als Nachfolger von James Levine von der Deutschen Oper in Berlin nach München gekommen. Im neuen Vertrag wollte die Stadt dem Intendanten Paul Müller die letzte Entscheidung über Programme, Gastdirigenten und Solisten übertragen, wenn Thielemann nicht selbst am Pult steht. Thielemann wollte dagegen, dass in Streitfällen das Orchester das letzte Wort hat. Der Stadtrat beschloss darauf bei nur einer Gegenstimme, den Vertrag mit dem Maestro 2011 auslaufen zu lassen. (AP)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen