Aktuell Kultur

Die Reise nach Prag

REUTLINGEN. Eduard Mörikes Novelle »Mozart auf der Reise nach Prag« ist geradezu prädestiniert für ein musikalisch-literarisches Programm. Nicht nur, weil der Dichter hier ein höchst subtil gestaltetes »kleines Charaktergemälde« entwirft, in welchem er einen fiktiven Tag im Leben des Komponisten herausgreift und als paradigmatisch für dessen Künstlertum darstellt. Was Mörikes kongeniale literarische Umsetzung von Mozarts Persönlichkeit und Werk in großem Maße auszeichnet, ist die inhärente Musikalität seiner Sprache, das an der Lyrik erprobte Gespür für den Klang.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen