Aktuell Kultur

Die Römer am Oberrhein

KARLSRUHE. Nach der Großen Landesausstellung »Imperium Romanum. Roms Provinzen an Neckar, Rhein und Donau« in Stuttgart öffnen sich heute in Karlsruhe die Tore des Karlsruher Schlosses für den zweiten Teil der Römer-Schau. Bereits seit Anfang Oktober werden in Stuttgart mehr als 3 000 Exponate präsentiert, die das Alltagsleben in der römischen Provinz in den ersten drei Jahrhunderten nach Christus näher bringen sollen. Unter dem Titel »Römer, Christen, Alamannen - Die Spätantike am Oberrhein« sind in Karlsruhe bis zum 26. Februar 2006 rund 500 Exponate zu sehen. Sie sollen die Zeit der Umbrüche, Völkerwanderungen und Kriege, aber auch des Neubeginns und des aufkommenden Christentums nach dem Fall des Limes zwischen dem dritten und fünften Jahrhundert nach Christus lebendig machen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen