Aktuell Kultur

Die jüdische Kultur im Mittelpunkt des Festivals

BOCHUM. Begeisterter Beifall zum Start der Ruhrtriennale: Mit Ovationen hat das Publikum am Samstagabend in der Bochumer Jahrhunderthalle die Premiere von Arnold Schönbergs Oper »Moses und Aron« gefeiert. Der Applaus zum Auftakt des Bühnenfestivals galt neben den Künstlern vor allem Regisseur Willy Decker, der mit dieser dem Vernehmen nach vier Millionen Euro teuren Produktion seine künstlerische Visitenkarte als neuer Triennale-Intendant abgegeben hat.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen