Aktuell Porträt

Der Reutlinger Spätimpressionist Wilhelm Kehrer

REUTLINGEN. Es ist, als werde eine Schatzkiste geöffnet, als Gudrun Keinath die Tür zu einem kleinen Zimmer im Dachgeschoss aufmacht. Bilder über Bilder lehnen an der Wand. Blumen, ein Selbstporträt, der Albtrauf mit Achalm. Präzise, sicher in der Komposition, reizvoll im Spiel von Licht und Farbe. Wilhelm Kehrer hat das geschaffen. Am 22. Februar vor 125 Jahren wurde er geboren.

Rechts ein Selbstporträt Wilhelm Kehrers, links eines seiner letzten vollendeten Bilder mit Albtrauf und Achalm.
Rechts ein Selbstporträt Wilhelm Kehrers, links eines seiner letzten vollendeten Bilder mit Albtrauf und Achalm. Foto: Armin Knauer
Rechts ein Selbstporträt Wilhelm Kehrers, links eines seiner letzten vollendeten Bilder mit Albtrauf und Achalm.
Foto: Armin Knauer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 4 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen