Aktuell Kultur

Der Autor Ernst Jünger und sein Werk in der Biografie

RIEDLINGEN. Der Philosoph Robert Spaemann hält den Festvortrag zur Eröffnung des neunten Jünger-Symposions, das am Freitag, 14. März, mit der Einführung von Georg Knapp (Riedlingen) im Kloster Heiligkreuztal bei Riedlingen beginnt. Zehn Jahre nach dem Tod des Jahrhundert-Autors geht es in den Beiträgen um den naturbeobachtenden Autor Ernst Jünger (»Die Faszination des Schreckens. Ernst Jünger und die Reptilien«), um Charles Darwin und Carl von Linné bei Jünger, um die Lieblingskäfer des Käferkundlers und unter dem Titel »Vom Dasein der Dinge« um Jean-Henri Fabre als seinem entomologischen Meister. Zum zehnten Todestag Jüngers, der am 17. Februar 1998 in Riedlingen gestorben ist, sprechen die Autoren aktueller Neuerscheinungen, Helmuth Kiesel und Heimo Schwilk, über den Autor und sein Werk in der Biografie. Der Freiburger Philosoph Günter Figal moderiert. (GEA)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen