Aktuell Kultur

Bewegungskunst voll atemloser Intensität

REUTLINGEN. Hört man das Wort Flamenco, kommen dem Spanientouristen vor allem folgende Bilder in den Sinn: sich anmutig drehende Frauen mit eng anliegenden Röcken, strengem Blick und klackernden Schuhen, die im Takt auf das Parkett knallen, als hämmerten sie in Windeseile Nägel in den Boden. Dazu lockende Bewegungen und Blicke, die von Eifersucht, unerwiderter Liebe und Freiheitskampf künden. Zwei, vier Arme, die sich wie Schlangen bewegen, aus den Schultern heraus rollen und über die Ellbogen in die Fingerspitzen wandern.

Flamencokunst im franz.K.
FOTO: JÜSP

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen