Aktuell Kultur

Betörend schön und verstörend blutig

BREGENZ. Rauschhafte Klänge und ein Bühnengeschehen, das zwischen betörend schön und verstörend blutig wechselt, bieten die Bregenzer Festspiele mit der selten gespielten Oper »König Roger« des polnischen Komponisten Karol Szymanowski (18821937). Der Dreiakter, der als Meisterwerk der polnischen Musikliteratur gilt, wird bei den 64. Bregenzer Festspielen in polnischer Sprache mit deutschen Übertiteln aufgeführt. Von den 1 700 Zuschauern der Premierenaufführung im Bregenzer Festspielhaus wurde das Stück mit lang anhaltendem Beifall aufgenommen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen