Aktuell Kultur

Berliner Hass und Reggae-Wende

STUTTGART. Es ist ein ganz und gar zwiespältiger Eindruck, den die 6. MTV-Hip-Hop Open am Samstag hinterlassen haben. Zwar haben sie eindrucksvoll bewiesen, dass Hip-Hop eine der führenden Jugendbewegungen des noch jungen Jahrtausends ist, aber dennoch hat das Festival einen säuerlichen Nachgeschmack. Zwar bot das Line-Up dieses Jahr wieder alles auf, was Rang und Namen hat, inklusive des amerikanischen Superstars Snoop Dogg, dennoch muss man sich fragen, ob man sich einige Auftritte nicht besser gespart hätte.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen