Aktuell Kultur

Alter Gott und junger Tod

STUTTGART. Die Gier nach dem großen Geld macht Menschen rücksichtslos und egoistisch. Der »Jedermann« von Hugo von Hofmannsthal passt in die Krise, für die nicht zuletzt Finanzjongleure ohne Gewissen verantwortlich gemacht werden. Als moderne Parabel über Geiz und Unmenschlichkeit hat es am Donnerstag in Stuttgart Premiere gefeiert. Nur selten in den vergangenen Jahren hat in dem 1911 uraufgeführten Drama ein Schauspieler agiert, der älter als das Stück ist. Anders in Stuttgart: Das Alte Schauspielhaus hat den 105-jährigen Johannes »Jopie« Heesters als »Gott den Herrn« und »Alten Nachbarn« auf die Bühne geholt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen