Aktuell Kreis Tübingen

Verdacht auf Abrechnungsbetrug in Apotheken und Arztpraxen

TÜBINGEN/MEMMINGEN. Starke Polizeikräfte haben am Freitnachmittag bei einer bundesweiten Razzia auch im Raum Tübingen Apotheken, Arztpraxen, Wohnungen und Geschäftsräume wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs durchsucht, wie erst heute bekannt geworden ist. In Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein- Westfalen waren 27 Praxen, zwei Apotheken und 46 Wohnungen durchsucht worden, im Kreis Tübingen war nach Beobachtung von Augenzeugen vor allem das Steinlachtal betroffen.

Abrechnungsbetrug: Apotheken und Arztpraxen, Wohnungen und Geschäftsräume wurden bei einer Razzia durchsucht. Ein Apotheker aus
Entsetzen nach Durchsuchung im Steinlachtal. Rezept-Betrug funktioniert auf vielen Wegen. ARCHIVFOTO: DPA
Entsetzen nach Durchsuchung im Steinlachtal. Rezept-Betrug funktioniert auf vielen Wegen. ARCHIVFOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen