Aktuell Kommentar

Steinwurf gegen Boris Palmer respektlos

TÜBINGEN. Nachdem Boris Palmer bei einer Demonstration gegen Tier-Experimente mit einem Kieselstein am Kopf getroffen wurde, hagelte es auf der GEA-Facebook-Seite Häme und Spott. Eine Reaktion, die genauso wenig zu rechtfertigen ist, wie der Angriff auf den Oberbürgermeister. Ein Kommentar von Online-Redakteur Kaya Egenberger.

Über 1 000 Teilnehmer eines Protestzugs wendeten sich in Tübingen gegen Tierversuche, mahnten Alternativen an.  FOTO: MAIER
Über 1 000 Teilnehmer eines Protestzugs wendeten sich in Tübingen gegen Tierversuche, mahnten Alternativen an. FOTO: MAIER
Über 1 000 Teilnehmer eines Protestzugs wendeten sich in Tübingen gegen Tierversuche, mahnten Alternativen an. FOTO: MAIER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen