Logo
Aktuell Kommunalwahl

SPD: Gerechte Kitagebühren

Viel zu tun gibt es für die künftigen Gomaringer Gemeinderäte. Die Umgestaltung der Ortsmitte, der Plan für ein neues Jugendzentrum, die Neuentwicklung des Rathausquartiers sind drei große Vorhaben, die das künftige Gremium mitgestalten wird. Immer wieder für Diskussionsstoff im Gremium sorgt aber auch das Wachstum der Gemeinde. Vier Listen mit unterschiedlichen Schwerpunkten treten bei der Kommunalwahl am 26. Mai wieder an

Die Kandidaten der Gomaringer SPD vor dem Schloss, im rechten Bild sind die Kandidaten der Grünen zu sehen. Von der CDU war kein
Die Kandidaten der Gomaringer SPD vor dem Schloss. Foto: Privat
Die Kandidaten der Gomaringer SPD vor dem Schloss.
Foto: Privat

GOMARINGEN. Die Regionalstadtbahn ist ein Herzensanliegen der SPD. Wichtig ist den Mitgliedern vor allem eine umsteigefreie Verbindung nach Tübingen. Solange die Bahn noch nicht fährt, müsse aber der bestehende Busverkehr optimiert werden. Ganz oben auf der Agenda der Sozialdemokraten steht darüber hinaus der kostenfreie Zugang zu den Kitas. Mindestens aber sollten die Gebühren bezahlbar und gerecht sein. Priorität habe aber im kommenden Jahr der Umbau der Schlossschule. Ebenfalls wichtig ist ihnen das neu geplante Jugendzentrum.

Bei der Bebauung setzt die SPD auf eine Durchmischung der Wohngebiete. Bei neuen Bebauungsplänen sollten größere Wohneinheiten schon von vorneherein geplant werden, in denen auch sozialer Wohnungsbau berücksichtigt ist.

Möglichst schonend will die SPD nachverdichten. Der Erhalt der Streuobstwiesen ist den Sozialdemokraten wichtig. Von Schottergärten halten sie dagegen gar nichts. Die begonnene Bürgerbeteiligung wollen die Parteimitglieder als festen Bestandteil ins Gemeindeleben aufnehmen.

Für die SPD kandidieren Daniela Diestel, Jörg Wiedemann, Elvira Fischer, Maximilian Föll, Theresa Pfeiffer, Friedhelm Haas, Anja Anetzberger, Herbert Dietel, Louis Renz, Hannsjörg Zdarsky, Jan Theil und Johannes Rothmund. Dabei hat die SPD mit Renz und Föll die jüngsten Kandidaten auf der Liste. Beide sind erst 18 Jahre alt. (iwa)