Aktuell Polizei

Schädelfund in Öschingen: Toter vermutlich vermisster 76-Jähriger aus Tübingen

MÖSSINGEN-ÖSCHINGEN. Kurz vor halb drei alarmierte ein Jagdpächter am gestrigen Sonntag die Polizei. Im Gewann Kalkofen, im Bereich Geishalde-Unter Teich war er auf einen menschlichen, weitgehend skelettierten Schädel gestoßen. Die Polizei stellte den Fund, der unterhalb eines Felsvorsprungs an der Aussichtsstelle Waldwiese lag, sicher. Da sich der Fundort im Erdrutschgebiet befindet und das Gelände sehr steil und unwegsam ist, entschieden die Beamten, die Suche nach weiteren Körperteilen, an der auch ein Hubschrauber beteiligt war, abzubrechen. »Es bestand die Gefahr, dass eine Gerölllawine ausgelöst wird«, erklärt Polizeisprecher Ewald Raidt.

Foto: dpa
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen