Aktuell Kreis Tübingen

Neue Eiszeitkunst entdeckt

TÜBINGEN/SCHELKLINGEN. Ein Pferdekopf, ein Wasservogel, ein Löwen-Mensch. Alle nur wenige Zentimeter groß. Kleine, unscheinbare Statuetten, jede in ihrer Vitrine - und zugleich eine wissenschaftliche Sensation. Die Figuren aus Mammut-Elfenbein sind älter als 30 000 Jahre und wurden von Tübinger Wissenschaftlern bei Grabungen in der Hohle-Fels-Höhle von Schelklingen gefunden.

Im Original nur ein paar Zentimeter groß: Die älteste Darstellung eines Vogels überhaupt. Die Forscher rätselten ein Jahr lang,
Im Original nur ein paar Zentimeter groß: Die älteste Darstellung eines Vogels überhaupt. Die Forscher rätselten ein Jahr lang, um was für ein Lebewesen es sich handelt. Erst der Fund des Kopfes im Jahr 2002 brachte Klarheit. GEA-REPROS
Im Original nur ein paar Zentimeter groß: Die älteste Darstellung eines Vogels überhaupt. Die Forscher rätselten ein Jahr lang, um was für ein Lebewesen es sich handelt. Erst der Fund des Kopfes im Jahr 2002 brachte Klarheit. GEA-REPROS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen