Aktuell Masterplan

Mehr Freiraum für den Neckar

Seinen Namen hat er von den alten Kelten. Sie nannten ihn Nikros, wilder Geselle. Den ungezähmten Charakter hat der Neckar aber längst verloren. An vielen Abschnitten ist er eingezwängt in ein vom Menschen befestigtes Bett, ab Plochingen wird er Schifffahrtsstraße. Doch an ausgewählten Stellen im Landkreis Tübingen bekommt der Fluss mehr Freiräume. Zwei der Projekte, darunter eins in Kirchentellinsfurt, sind bereits abgeschlossen. Weitere sollen folgen

Wo der Neckar neuerdings noch einen Bogen macht: die Kirchentellinsfurter Umgestaltung mit Aussichtsplattform (ganz rechts).  FO
Wo der Neckar neuerdings noch einen Bogen macht: die Kirchentellinsfurter Umgestaltung mit Aussichtsplattform (ganz rechts). FOTO: NIETHAMMER
Wo der Neckar neuerdings noch einen Bogen macht: die Kirchentellinsfurter Umgestaltung mit Aussichtsplattform (ganz rechts). FOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen