Aktuell Kreis Tübingen

Mehr Feinstaub in der Mühlstraße

TÜBINGEN. Zu feiern gibt es nicht viel, im Gegenteil: Die Luft in der Tübinger Innenstadt ist schlechter geworden. Trotz der »Umweltzone«, die am 1. März vor einem Jahr in Kraft trat, stieg die Zahl der Tage, an denen mehr Feinstaub in der Luft lag als erlaubt. In der Tübinger Mühlstraße schlug die Messstation 30 Mal Alarm. 2007, als noch keine Umweltzone existierte und alle Autos fahren durften, waren es 28 Feinstaub-Tage.

Messstation Mühlstraße in Tübingen. 30 Mal wurden die Feinstaub-Grenzwerte überschritten. Busse, die dort häufig fahren, brauche
Messstation Mühlstraße in Tübingen. 30 Mal wurden die Feinstaub-Grenzwerte überschritten. Busse, die dort häufig fahren, brauchen keinen Rußfilter. GEA-FOTO: BRIGITTE GISEL
Messstation Mühlstraße in Tübingen. 30 Mal wurden die Feinstaub-Grenzwerte überschritten. Busse, die dort häufig fahren, brauchen keinen Rußfilter. GEA-FOTO: BRIGITTE GISEL

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen