Aktuell Studie

Meditation schützt vor Depressionen

TÜBINGEN. »Gedanken sind nur Gedanken, keine Tatsachen.« Zu diesem Schluss sollen die depressiven Patienten kommen, die sich über Meditation mit ihrer Krankheit auseinandersetzen. »Meine Stimmung hat sich über die Jahre immer mehr verbessert«, berichtet eine Betroffene. »Natürlich geht es mir nicht immer gut, aber schlechte Stimmung, Selbstzweifel und Unsicherheit haben ihren Schrecken verloren. Tatsächlich akzeptiere ich sie eher als Teil des Lebens allgemein und sehe sie nicht als mein persönliches Problem.«

Beim Meditieren in der Achtsamkeitstherapie steht der Atem im Mittelpunkt. FOTO: DPA
Beim Meditieren in der Achtsamkeitstherapie steht der Atem im Mittelpunkt. Foto: dpa
Beim Meditieren in der Achtsamkeitstherapie steht der Atem im Mittelpunkt.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen