Aktuell Kreis Tübingen

»Keine angemessenen Urteile«

TÜBINGEN. Das öffentliche Interesse war beschämend, die Urteile waren nicht angemessen. Zu dieser Einschätzung kommen Juristen und Historiker in der Rückschau auf den »Grafeneck-Prozess«, der sich in diesem Monat zum 60. Mal jährt. Acht Angeklagte hatten sich damals im Tübinger Schloss zu verantworten, ihnen wurden Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Beihilfe zum Mord vorgeworfen. Sie waren Helfer bei einer der grausamsten Barbareien der NS-Diktatur in einem von sechs Vernichtungszentren. 10 654 Menschen wurden in Grafeneck vergast.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen