Aktuell Stuttgart 21

Hermann: Land könnte sich an Baustopp-Kosten beteiligen

TÜBINGEN. Baden-Württembergs neuer Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat eine Beteiligung des Landes an den Kosten für einen weiteren Baustopp bei Stuttgart 21 in Aussicht gestellt. »Der Volksentscheid wird auch Baden-Württemberg Geld kosten. Das ist der Preis der Demokratie«, sagte der Grünen-Politiker der »Frankfurter Rundschau« (Donnerstag). Die Regierung werde die Zahlen prüfen und mit der Bahn sprechen. Auf die Frage, ob das Land und die Bahn je die Hälfte der Kosten einer Verzögerung übernehmen könnten, sagte Hermann: »Man wird schauen, ob man einen Kompromiss finden kann.«

Winfried Hermann (Grüne)
Winfried Hermann (Grüne) Foto: dpa
Winfried Hermann (Grüne)
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen