Aktuell Ausstellung

Gehäkeltes Korallenriff im Tübinger Schloss

TÜBINGEN. Das Korallenriff leuchtet quietschbunt zwischen ehrwürdig bleichen griechischen Statuen. Ein Häkelwerk der Extraklasse. 700 Frauen und wenige Männer haben daran gearbeitet. Drei Tage lang wurde es im Tübinger Schloss aufgebaut. Jetzt ist es das augenfälligste Objekt in der neuen Ausstellung im Tübinger Schloss.

Das gehäkelte Korallenriff ist das auffälligste Objekt in der Ausstellung von Frank Duerr, Ernst Seidl und Thomas Beck (von link
Das gehäkelte Korallenriff ist das auffälligste Objekt in der Ausstellung von Frank Duerr, Ernst Seidl und Thomas Beck (von links). Foto: Irmgard Walderich
Das gehäkelte Korallenriff ist das auffälligste Objekt in der Ausstellung von Frank Duerr, Ernst Seidl und Thomas Beck (von links).
Foto: Irmgard Walderich

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen