Aktuell Kreis Tübingen

Forscher enträtseln das Ur-Auge

TÜBINGEN/ HEIDELBERG/ LONDON. Wissenschaftler aus Tübingen und Heidelberg haben die kleinsten und einfachsten Augen der Welt enträtselt. Dank der Ur-Augen aus zwei Zellen hätten vermutlich die ersten Organismen in der Evolutionsgeschichte hell und dunkel unterscheiden können, schreiben die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift »Nature« von diesem Donnerstag.

Ein »lebendes Fossil«: Die Larve des Ringelwurms Platynereis dumerilii verhalf den Wissenschaftlern zu neuen Erkennt
Ein »lebendes Fossil«: Die Larve des Ringelwurms Platynereis dumerilii verhalf den Wissenschaftlern zu neuen Erkenntnissen über die Evolution. FOTO: DPA
Ein »lebendes Fossil«: Die Larve des Ringelwurms Platynereis dumerilii verhalf den Wissenschaftlern zu neuen Erkenntnissen über die Evolution. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen