Aktuell Ausstellung

Fast Food für die Ahnen im Schloss Hohentübingen

TÜBINGEN. »Das Nachsinnen über den Tod erlaubt es uns, die Dinge, die unserem Leben Bedeutung verleihen, nicht aus dem Blick zu verlieren« Ein weiser Spruch ziert die Wand über den Ausstellungsvitrinen, die eine Gruppe von Ethnologiestudenten im Schloss Hohentübingen gefüllt und aufgebaut haben. Ungewöhnlich finden sie es ganz und gar nicht, dass sie sich schon im jungen Alter mit dem Ableben auseinandersetzen. »Das ist ein superspannendes Thema«, findet Elvira Bauer. Und Kommilitone Felix Knauf ergänzt: »Je länger man sich damit beschäftigt, desto normaler wird es.«

Bunt verzierte Zuckerköpfe: Wie Beerdigungen gestaltet werden und wie die Beziehung der Hinterbliebenen zu den Verstorbenen ist,
Bunt verzierte Zuckerköpfe: Wie Beerdigungen gestaltet werden und wie die Beziehung der Hinterbliebenen zu den Verstorbenen ist, unterscheidet sich in den verschiedenen Kulturen deutlich. FOTO: PR
Bunt verzierte Zuckerköpfe: Wie Beerdigungen gestaltet werden und wie die Beziehung der Hinterbliebenen zu den Verstorbenen ist, unterscheidet sich in den verschiedenen Kulturen deutlich. FOTO: PR

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen