Aktuell Wechsel

»Er ist halt ein Österreicher«

TÜBINGEN. Abschiede sind auch immer Neuanfänge. Für denjenigen, der geht, und für diejenigen, die bleiben. Trotzdem ist bei solchen Anlässen natürlich auch Wehmut angesagt. Und Lob für den Scheidenden. Was im Falle von Gebhart Höritzer allen Rednern leichtfiel. Dass die Art gefiel, wie der 62-Jährige das Handwerk in seinen zwölf Jahren als Kreishandwerksmeister positioniert hat, zeigte schon die Prominenz im Publikum von Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (CDU) über den SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Rosemann bis zu den Landtagsabgeordneten Rita Haller-Haid (SPD) und Daniel Lede Abal (Grüne).

Der scheidende Tübinger Kreishandwerksmeister Gebhart Höritzer (links) bekommt vom bald auch scheidenden Geschäftsführer der Kre
Der scheidende Tübinger Kreishandwerksmeister Gebhart Höritzer (links) bekommt vom bald auch scheidenden Geschäftsführer der Kreishandwerker Rüdiger Strobel die Urkunde zum Ehrenobermeister überreicht. Im Hintergrund der neue Kreishandwerksmeister Norbert Schnitzler. Foto: Arnfried Lenschow
Der scheidende Tübinger Kreishandwerksmeister Gebhart Höritzer (links) bekommt vom bald auch scheidenden Geschäftsführer der Kreishandwerker Rüdiger Strobel die Urkunde zum Ehrenobermeister überreicht. Im Hintergrund der neue Kreishandwerksmeister Norbert Schnitzler.
Foto: Arnfried Lenschow

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen