Aktuell Kreis Tübingen

Endloser Narrenmarsch

TÜBINGEN. Die Fasnet nähert sich ihren Höhepunkten: Unter schrägen Lomba-Klängen eröffneten die fünf Gruppen der diesjährigen Gastgeber - die Narrenzunft Tübingen - den großen Umzug durchs Zentrum der Universitätsstadt. Sie führten gut zwei Stunden einen schier endlosen Narrenmarsch an: 74 Zünfte mit rund 3 000 Hästrägern begeisterten bei wenigen Grad über Null die Zuschauer. »Rund 15 000«, schätzt Trixi Riebe von der Zunft, »Gottseidank gab's keinen Schneeregen.« Die großen und kleinen Gäste ließen sich denn auch gern narren, gab's doch Süßigkeiten zuhauf: da fuhren unter stinkendem Hexengeräucher Besen zwischen die Beine, Konfetti verirrten sich in die Haare oder Tierschwänze wurden über Gesichter gezogen.

Teuflisch viel zum Hingucken: Ganz schön wilde Gestalten ziehen beim Umzug durch die Gassen der Tübinger Altstadt.  FOTO: HAMMER
Teuflisch viel zum Hingucken: Ganz schön wilde Gestalten ziehen beim Umzug durch die Gassen der Tübinger Altstadt. FOTO: HAMMER
Teuflisch viel zum Hingucken: Ganz schön wilde Gestalten ziehen beim Umzug durch die Gassen der Tübinger Altstadt. FOTO: HAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen